Beteiligungsförderung

Öffentliche Beteiligungsförderung:
Wichtiger Finanzierungsbaustein bei fehlendem Eigenkapital

Ob genügend Eigenkapital eingebracht werden kann, ist einer von vielen Faktoren, von denen eine erfolgreiche Finanzierung von Gründungs- und Investitionsvorhaben abhängt. Zwar ist jeder Fall individuell zu betrachten, doch ein Eigenkapitalanteil von mindestens 15-20% in Bezug auf den erforderlichen Kapitalbedarf hat sich in der Praxis bewährt.

Wenn das vorhandene Eigenkapital nicht ausreicht, um einen Kredit für ein von Ihnen geplantes Gründungs- bzw. Investitionsvorhaben von der Hausbank zu bekommen, gibt es weitere Möglichkeiten, um Ihr Vorhaben zu realisieren. So gibt es einerseits die Möglichkeit, zusätzliches Eigenkapital aus dem privaten Bereich zu akquirieren. Alleine in Niedersachsen gibt es rund 250 Beteiligungs- und Venture Capital-Gesellschaften. Auch die sog. Business Angels, die sich als Privatperson mit Kapital, Erfahrung und ihren Netzwerken gewinnbringend in Ihr Unternehmen einbringen, können Unterstützung bieten. Die NBank hat das Business Angel Netzwerk gegründet, deren Mitglieder sich vornehmlich auf Existenzgründende und junge Unternehmen fokussieren.

Andererseits gibt es auch eine Beteiligungsförderung der Öffentlichen Hand, um aussichtsreiche Gründungsvorhaben oder Investitionsvorhaben im Mittelstand nicht am fehlenden Eigenkapital scheitern zu lassen. Besonders interessant sind hier die Beteiligung der NBank oder die verschiedenen Produkte der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen (MBG). In der Regel handelt es sich um sog. „Mezzanine-Kapital“, eine Form der langfristigen Finanzierung, mit der Sie als UnternehmerIn Gestaltungsfreiraum gewinnen und dabei weiterhin die Zügel in der Hand behalten.

Speziell für Existenzgründungen sowie für kleinere Vorhaben von Klein- und Kleinstunternehmen bietet die MBG zusätzlich eine Finanzierung über den sog. Mikromezzaninfonds Deutschland an. Die gleiche Zielgruppe adressiert aber auch die WiReGo- Beteiligungsförderung, ein weiterer, innovativer Baustein der öffentlichen Beteiligungsförderung.


Wir unterstützen Sie!

Voraussetzung für eine öffentliche Beteiligung ist in jedem Fall ein exzellenter Businessplan – selbst wenn Ihr Unternehmen sich nicht mehr in der Gründungsphase befindet. Gern beraten wir Sie zu dieser Thematik und unterstützen Sie bei der Optimierung Ihrer Unterlagen, um die Chance auf eine positive Beteiligungsentscheidung zu erhöhen.

Dr. Jörg Aßmann

Geschäftsführer

E-Mail joerg.assmann(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 700
Telefax 05321 / 76 99 705

Zurück