Unternehmerische Herausforderungen

Ihre unternehmerische Herausforderung ist unser Antrieb

In einer äußerst schnelllebigen und vom steten Wandel geprägten Zeit müssen Sie als UnternehmerIn immer wieder Antworten auf neue Herausforderungen finden. Die Themenvielfalt ist dabei sehr groß: So kann es bspw. um die Finanzierung von größeren Investitionen, die Realisierung von Innovationsvorhaben unter Einbindung von Forschungseinrichtungen, die Gewinnung und Bindung von Fachkräften oder auch die familieninterne und -externe Übergabe des Unternehmens gehen. Oftmals sehen Sie sich mit Fragestellungen konfrontiert, mit denen Sie sich nicht täglich beschäftigen und für die im betrieblichen Alltag die personellen und zeitlichen Kapazitäten fehlen.

An dieser Stelle kommt die WiReGo ins Spiel. Als Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Goslar sind wir mit unserem erfahrenen Team für Sie da, um Ihnen bei unterschiedlichsten unternehmerischen Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Unser Team von spezialisierten Expertinnen und Experten unterstützt Sie dabei über Beratungen, Kontaktvermittlungen zu möglichen Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik, Antragstellungen für Fördermittel bis hin zur Einbindung in bestehende oder noch neu zu gestaltende Netzwerke. Wir arbeiten dabei professionell, service- und kundenorientiert sowie mit hoher Geschwindigkeit und Termintreue.

Auf dieser Seite finden Sie, sortiert nach „typischen“ unternehmerischen Herausforderungen, einen Überblick über unsere Beratungs- und Unterstützungsleistungen sowie über die zuständigen AnsprechpartnerInnen aus dem WiReGo-Team. Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

WiReGo-Beratungsthemen und AnsprechpartnerInnen

Damit Ihre Investitionsprojekte Realität werden:
Wir beraten umfassend

Egal ob kleines, mittleres oder großes Unternehmen: planen Sie eine Investition, beispielsweise für eine Betriebsübernahme, Neugründung, Betriebserweiterung oder -diversifizierung im Landkreis Goslar, dann können Sie von attraktiven Förderungen profitieren. Gern beraten wir Sie zu diversen Förderansätzen, begleiten Sie bei der Antragstellung zur Investitionsförderung und unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten Standort.

Einzigartig und attraktiv für Unternehmen der Region ist die von der WiReGo selbst angebotene Beteiligungsförderung für Neugründungen und bestehende Unternehmen im Landkreis Goslar. Hier stellen wir mittels einer sog. Stillen Beteiligung Eigenkapital im Rahmen von 2.000 bis 30.000 Euro für aussichtsreiche Vorhaben zur Verfügung und erleichtern dadurch den Zugang zu Fremdkapital.

Sprechen Sie uns an!

Katrin Streich

Referentin für Wirtschaftsförderung und Mittelstand

E-Mail katrin.streich(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 701
Telefax 05321 / 76 99 701

Bozhena Bachmann

Referentin für Wirtschaftsförderung

E-Mail bozhena.bachmann(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 714
Telefax 05321 / 76 99 714

Innovationsberatung und -förderung: Damit aus Ihrer Idee ein Produkt wird

Innovationsförderung ist zentraler Bestandteil des Unternehmensservices der WiReGo. Um im Wettbewerb erfolgreich zu sein, bedarf es der kontinuierlichen Verbesserung bestehender Prozesse und Technologien sowie insbesondere der Entwicklung neuer, innovativer Produkte und/oder Dienstleistungen. Dies gilt gerade auch für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Doch KMUs verfügen oft nicht über die personellen, fachlichen und finanziellen Ressourcen, um vorhandene Innovationsideen neben dem operativen Alltagsgeschäft erfolgreich umzusetzen. Als Konsequenz bleiben Innovationspotenziale oft ungenutzt!

Um Sie bei der Umsetzung Ihrer Innovationsideen bestmöglich zu unterstützen, bietet die WiReGo drei Services an:

Innovations- und Technologieberatung

Bereits seit dem Jahr 2002 bietet der Landkreis Goslar in enger Zusammenarbeit mit der TU Clausthal erfolgreich und kostenfrei Innovations- und Technologieberatungen für Unternehmen an. Aufgabe der Technologieberatung ist es, Sie so umfassend in Ihren Innovationsaktivitäten zu begleiten, dass aus Ihren Ideen am Ende marktreife Produkte oder Dienstleistungen werden. Dabei unterstützt und begleitet Sie die Technologieberatung in vielfacher Hinsicht.

  • Vermittlung von gezielten Kontakten zur Wissenschaft mit Schwerpunkt auf die TU Clausthal, im Bedarfsfall aber auch zu anderen Hoch- und Fachhochschulen
  • Suche nach geeigneten PartnerInnen in der Wirtschaft
  • Fördermittelrecherche mit besonderen Fokus auf die vielfältigen und aufgrund ihrer hohen Fördersätze auch attraktiven F&E-Förderprogramme
  • Unterstützung bei der Darstellung der Gesamtfinanzierung Ihres Innovationsvorhabens
  • Entwicklung und Betreuung innovationsrelevanter Netzwerke

Akquise von öffentlichen Zuschüssen für Innovationsprojekte

Eine Vielzahl öffentlicher Förderprogramme zielt auf die Beschleunigung innovativer Entwicklungen und Prozesse gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) ab, um deren Marktchancen nachhaltig zu verbessern. Über finanzielle Anreize soll eine Intensivierung ihrer Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erreicht werden. Das angebotene Förderspektrum umfasst dabei den gesamten Innovationszyklus, beginnend von der Schutzrechtssicherung und Unterstützung bei der Verwertung von Innovationsideen, über die Förderung von Vorhaben der vorwettbewerblichen Entwicklung und die Finanzierung von innovationsrelevanten Investitionen bis hin zur Co-Finanzierung der eigentlichen Forschungs- und Entwicklungsleistung.

Attraktiv kann das Thema Innovationsförderung für Sie deswegen sein, weil in verschiedenen Programmen mit deutlich höheren Zuschussquoten (bis zu 55%!) gefördert wird als bei den gängigen Anteilsfinanzierungen im Bereich der Investitionsförderung.

Vermittlung zu Innovationsnetzwerken für Kooperationen

In Niedersachsen und in den Teilregionen existieren zahlreiche Kooperations- und Beratungsangebote mit dem Ziel der engeren Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Niedersachsen verfügt über eine umfangreiche Struktur der Innovations- und Wirtschaftsförderung. Die ca. 275 Partner im Innovationsnetzwerk Niedersachsen unterstützen Unternehmen dabei, Innovationen zu realisieren, mit Forschungseinrichtungen zu kooperieren und innovative Geschäftsideen in wirtschaftlichen Erfolg zu überführen. Sollten Sie in der Wirtschaftsregion Goslar keine passenden Ansprechpartner für Ihr Thema finden, so stehen Ihnen die Partner des Netzwerks zur Verfügung.

Mit dem SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC) existieren für Firmen im Landkreis Goslar weitere zahlreiche dezentrale Kooperations- und Beratungsangebote speziell für Südniedersachsen. Ziel ist auch hier, Wissenschaft und Wirtschaft stärker zu vernetzen, Innovationen und Unternehmensgründungen zu unterstützen und die Attraktivität der Region für Fachkräfte zu erhöhen. Unter dem Dach des SNIC werden zahlreiche Aktivitäten seiner Partner gemeinsam entwickelt und bereitgestellt. Im Rahmen des SNIC führt die WiReGo die Technologieberatung in den Landkreisen Northeim und Göttingen sowie in der Stadt Göttingen durch.

Sprechen Sie uns an!

Dr. Daniel Tomowski

Technologie- und Innovationsberater, Prokurist

E-Mail daniel.tomowski(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 704
Telefax 05321 / 76 99 704

Informationen

Energie- und Materialeffizienz optimieren und die Zukunft durch Klimaneutralität sichern

Maßnahmen zur Verbesserung der Klimaneutralität durch die Analyse der Energie- und Materialeffizienz im Betrieb, dem Einsatz erneuerbarer Energien oder eine Bewertung der Treibhausgasbilanzen tragen erheblich dazu bei, den CO2-Ausstoß in Unternehmen zu reduzieren und die Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft sicher zu stellen. Informieren Sie sich im Folgenden über die Serviceangebote der WiReGo und unserer Kooperationspartner, der Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA) und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN).

Beratungsangebote

Neutrale Erstberatung durch die ERA: Für das Thema Energieeffizienz, beispielsweise bei Fragen zur energetischen Gebäudesanierung, des Einsatzes von erneuerbaren Energien, Energieeffizienz in der Produktion oder zu speziellen Förderprogrammen, steht Ihnen Michael Stieler vom Energiebüro der ERA gern als erster Ansprechpartner zur Verfügung, Sie erreichen Herrn Stieler unter 05321 / 68 55 127 oder per Mail: michael.stieler(at)goslar.de.


Vertiefte „Transformationsberatungen Impuls“ der KEAN für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU): Das Angebot der Transformationsberatungen umfasst die Themen "Impuls Klimaneutralität", "Impuls Solar" und "Impuls Energie- und Materialeffizienz" sowie das betriebliche Mobilitätsmanagement.

Um eine Transformationsberatung zu erhalten, füllen Sie eine Interessenserklärung aus. Dort tragen Sie den gewünschten, zugelassenen Berater aus dem Beraterpool ein (die Links finden Sie auf den o.g. Seiten der KEAN), das Thema der Beratung, Informationen zu Ihrem Unternehmen, den Energiekosten, und vorherigen De-minimis-Beihilfen ein und senden das Formular ab. Nach einer Eingangsbestätigung melden sich die BeraterInnen bei Ihnen zwecks Terminvereinbarung. Den Link zu Interessenbekundung finden Sie hier.

Veranstaltungsreihe Unternehmergespräch Energie

Quartalsweise laden die Energie- und Ressourcenagentur (ERA), das Forschungszentrum Energiespeichersysteme der TU Clausthal, die Stadt Goslar und die WiReGo im Rahmen ihrer Kooperation zu den „Unternehmergesprächen Energie“ ein. Ein wichtiges Veranstaltungsformat für Unternehmen rund um das Thema Energieeffizienz. Ziel ist es, stets neueste Informationen zur ressourcenschonenden und wirtschaftlichen Nutzung von Energien anhand von Best-Practice-Beispielen zu liefern, über Fördermöglichkeiten zu informieren und den Austausch zwischen UnternehmerInnen der Region zu stärken. Aktuelle Veranstaltungsankündigungen und Rückblicke finden Sie im Internet unter: https://www.est.tu-clausthal.de/veranstaltungen/unternehmergespraech-energie

Sprechen Sie uns an!

Dr. Daniel Tomowski

Technologie- und Innovationsberater, Prokurist

E-Mail daniel.tomowski(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 704
Telefax 05321 / 76 99 704

Informationen

Abwärme- und Energieressourcenportal (AERPort)

Industrielle Abwärme entsteht in hochenergetischen Produktionsprozessen und wird heutzutage noch größtenteils ungenutzt an die Umwelt abgegeben. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur DENA verpuffen in Deutschland jährlich 125 Terrawattstunden ungenutzte Abwärme über 60° C in der Atmosphäre. Besonders produzierende Betriebe sind aufgrund des weltweiten Wettbewerbs unter ständigem Druck, die Wirtschaftlichkeit der Produktionsprozesse zu verbessern und die Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes zu erfüllen. Im Rahmen eines vom ArL Braunschweig geförderten Pilotprojektes wurde ein Abwärme- und Energieressourcenportal (AERPort) für den Landkreis Goslar entwickelt. Verschaffe Sie sich einen Überblick auf der interaktiven Karte unter nachfolgendem Link: www.aerport.de

Schritt für Schritt zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge
– Regionaler Pool von AnbieterInnen und NachfolgerInnen

Während die Lebenszeit eines erfolgreichen Unternehmens praktisch unbegrenzt erscheint, steht bei der Führung des Unternehmens beizeiten ein Wechsel an. Die Gründe dafür können sehr unterschiedlich sein, das altersbedingte Ausscheiden ist sicher ein Hauptgrund für die zu vollziehende Betriebsübergabe. Der Führungswechsel sollte dabei frühzeitig vorbereitet werden, um das Fortbestehen des Unternehmens nicht zu gefährden. Für die erfolgreiche Übertragung eines Unternehmens haben InhaberInnen und NachfolgerInnen diverse Aufgaben zu bewältigen.

Ein erstes und manchmal auch das größte Problem ist die Suche nach einem bzw. einer geeigneten NachfolgerIn. Auch in unserer Region Süd-Ost-Niedersachsen steht jährlich bei circa 1000 kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Generationswechsel in der Firmenleitung an. Für UnternehmerInnen wird es dabei zunehmend schwieriger, eine geeignete Nachfolgepersönlichkeit aus dem familiären oder unternehmensinternen Umfeld zu generieren. Der Bedarf an externen Nachfolgelösungen wächst stetig. Genau hier setzt das von der WiReGo unterstützte Projekt „Unternehmensnachfolge“ der Allianz für die Region GmbH an. Das Projekt umfasst einen regionalen, nicht öffentlichen Pool aus Unternehmen, die in absehbarer Zukunft übergeben werden sollen, und interessierten NachfolgekandidatInnen. Unter persönlicher Moderation von Herrn Thomas Kausch, des bei der Allianz für die Region zuständigen Projektmitarbeiters, können die Beteiligten auf absolut vertraulichem Weg mit vorab ausgewählten und geeignet erscheinenden PartnerInnen für eine Übergabe bzw. Übernahme in Kontakt treten.

Die Suche nach einem bzw. einer geeigneten NachfolgerIn ist aber nur ein Thema, bei dem wir Sie – gemeinsam mit Herrn Kausch – gern frühzeitig beraten und begleiten. Viele weitere Fragestellungen rechtlicher, steuerlicher oder finanzieller Art folgen und bedürfen einer guten und integrierten Beratung. Die WiReGo fungiert auch hierzu gerne als Ihre erste Ansprechpartnerin. Aber bei derart komplexen unternehmerischen Entscheidungen arbeiten auch wir oftmals mit den AkteurInnen aus dem Beratungsnetzwerk Region Goslar zusammen, um eine für Sie zielführende Beratung anzubieten. Sollten Sie Interesse an einer WiReGo-Beratung zum Thema „Betriebsübergabe bzw. – übernahme“ oder Interesse an einer Aufnahme in den regionalen Pool als NachfolgerIn oder als UnternehmensübergeberIn haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Sollten Sie Interesse an einer WiReGo-Beratung zum Thema „Betriebsübergabe bzw. –übernahme“ oder Interesse an einer Aufnahme in den regionalen Pool als NachfolgerIn oder als UnternehmensübergeberIn haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.


Sprechen Sie uns an!

Dr. Jörg Aßmann

Geschäftsführer

E-Mail joerg.assmann(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 700
Telefax 05321 / 76 99 700

Informationen

Unser Fachkräfteservice: „Türöffner“ für junge und erfahrene Talente und wichtige Unterstützung für Arbeitgeber

Unternehmen benötigen engagiertes Personal, um wettbewerbsfähig zu sein und sich zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.. Doch die Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften stellt viele Unternehmen unterschiedlichster Branchen vor große Herausforderungen, teilweise verursacht durch den demografischen Wandel und den Prozess der Digitalisierung. Bund und Länder bieten inzwischen vielfältige Programme zur Unterstützung in den Bereichen Personalmarketing, Employer Branding, Recruiting oder auch Halten und Binden von Fachkräften durch Weiterbildungsmöglichkeiten an. Damit Sie als attraktiver Arbeitgeber in unserer Region schneller die passenden Lösungen für Ihre Situation finden, bieten wir Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Fachkräfteberatung an.

Dabei informieren wir Sie über unterschiedliche Programme, die sowohl Auszubildende als auch Fachkräfte und ungelernte Kräfte berücksichtigen. So können Sie sich beispielsweise an Verbundausbildungen beteiligen, um fehlendes Know-how einzukaufen und dadurch Ausbildungsplätze anbieten zu können. Oder Sie nutzen unseren Recruitingservice, um junge und erfahrene Talente auf ausgewählten regionalen Karriere-, Job- und Ausbildungsmessen mit unserer Unterstützung anzusprechen.

Bei Interesse vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit der WiReGo. Die Beratung erfolgt individuell und ist selbstverständlich kostenfrei.

Karriere- und Ausbildungsmessen: Ein effektiver Weg zur Fachkräftegewinnung

Immer weniger Nachwuchs- und Fachkräfte werden von immer mehr Unternehmen umworben. Der dadurch entstehende „War of Talents“ erfordert neue Rekrutierungswege für Unternehmen. Die Präsentation auf regionalen Karriere- und Ausbildungsmessen hat sich dabei als effektiver Weg zur Gewinnung von Fach- und Nachwuchskräften etabliert. Im direkten Gespräch mit potenziellen Bewerbern können Unternehmen sich so als attraktive ArbeitgeberInnen präsentieren und Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Unternehmen bedarfsgerecht bewerben.

Unser Serviceangebot

Wir unterstützen Sie aktiv beim Wettbewerb um junge und erfahrene Talente, indem wir Ihr Unternehmen zusammen mit anderen Betrieben aus dem Landkreis Goslar auf ausgewählten regionalen Karriere-, Job- und Ausbildungsmessen als attraktiven Arbeitgeber präsentieren. Dabei informieren wir interessierte SchülerInnen und Eltern sowie Studierende, Absolventen und Professionals auf diversen Recruitingmessen der Region über die Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in Ihrem Unternehmen, händigen vakante Stellenbeschreibungen aus und stellen so einen ersten Kontakt zu Ihrem Unternehmen her.

Wegen Corona musste dieser Service eine Zeit lang ruhen. Sollten Sie als Unternehmen Interesse haben, von diesem Service zu profitieren, dann können Sie sich gerne bei uns melden. Unser aktuelles Angebot können Sie hier einsehen. Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

 

Look & See: Das kostenlose Toolkit der Allianz für die Region GmbH für Ihr Personal- und Standortmarketing

Im Wettbewerb um Fachkräfte müssen Unternehmen mit attraktiven Arbeitsbedingungen überzeugen. Ebenso wichtig ist aber, dass Job-KandidatInnen der Arbeitsort als attraktiver Lebens- und Wohnort vermittelt werden kann. Unter https://die-region.de/lookandsee bietet die Allianz für die Region GmbH (AfdR) mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG sowie weiterer regionaler Wirtschaftsförderer ab sofort allen Unternehmen kostenfreie Inhalte für Aktivitäten im Bereich des Personal- und Standortmarketings. Über diese lässt sich zeigen, wie gut es sich hier in der Wirtschaftsregion Goslar und im näheren Umfeld leben lässt.

In Form einer Toolbox bekommen Sie als Unternehmen verschiedene Elemente an die Hand, die Sie ganz einfach in Ihre Kommunikation integrieren können. Das Angebot umfasst unter anderem lizenzfreies Bild- und Videomaterial zur Region Goslar, den neuen Imagefilm der Region Braunschweig-Wolfsburg sowie auf den Landkreis Goslar zugeschnittene Textbausteine, die Sie zum Beispiel für Karriereseiten oder Stellenanzeigen nutzen können.

Mit Nutzung der Inhalte können Sie sich als Unternehmen kostenfrei und mit geringem Aufwand einen Vorteil im Wettbewerb um „kluge Köpfe“ sichern.

Die attraktiven Inhalte aus dem Toolkit können Sie ganz frei für Ihre Bedarfe zusammenstellen. Wie funktioniert das?

  • Die Inhalte der Toolbox sind nach Standorten sortiert. Wählen Sie deshalb hier zunächst den Standort Landkreis Goslar aus.
  • Nun können Sie die Inhalte, die Sie gern verwenden möchten, downloaden.
  • Binden Sie das Logo „Die-Region“ in Ihre Kommunikationskanäle ein, um die Region bekannter zu machen. Gern können Sie sich auf der Seite https://die-region.de auch als Unternehmen in der Unternehmensdatenbank listen lassen, um auch über die Seite gefunden zu werden.

In diesem kurzen Video-Tutorial finden Sie alternativ alle Schritte nochmals kurz erläutert.

 

Informationen


Sprechen Sie uns an!

Bozhena Bachmann

Referentin für Wirtschaftsförderung

E-Mail bozhena.bachmann(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 714
Telefax 05321 / 76 99 714

Digital durchstarten: Chancen im eigenen Unternehmen erkennen und nutzen

Die ersten Schritte auf dem Weg zu Veränderungen und Prozessoptmierungen sind häufig am schwierigsten. Gerade im Bereich der Digitalisierung müssen einige Hürden genommen werden, um die Potenziale im eigenen Unternehmen zu erkennen und zu nutzen. Neben notwendigen Investitionen in den Datenschutz und die Cybersicherheit kann der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zu einer deutlichen Effizienzsteigerung und einer damit verbundenen Verbesserung der Wirtschaftlichkeit beitragen. Dementsprechend lohnt sich der Aufwand, die eigenen Betriebsprozesse auf ihr digitales Optimierungspotenzial hin zu überprüfen und bei Bedarf entsprechende Verbesserungen einzuleiten.

Für die Analyse des Digitalisierungspotenzials Ihres Unternehmens und erforderliche Investitionen in digitale Ausstattungen und Kompetenzen stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Mit unserem Beratungsservice unterstützen wir Sie, passende Förderungen zu finden und die unternehmerische Zukunft positiv zu gestalten. Wir bieten wegweisende Informationen zu wichtigen AnsprechpartnerInnen und Institutionen rund um die Digitalisierung sowie zu den damit verbundenen Förderprogrammen.

Sollten Sie Interesse an einem Beratungsgespräch mit uns haben, sprechen Sie uns gerne an.

Sprechen Sie uns an!

Hendrik Prochnow

Referent für Wirtschaftsförderung, Digitalisierungsberater

E-Mail hendrik.prochnow(at)wirego.de
Telefon 05321 / 76 706
Telefax 05321 / 76 99 706