WiReGo-Infobrief Dezember 2022

Inhalte:

Rückkehrertag Harz am 27.12.2022
Leben, Arbeiten und Wohlfühlen in der Region

WiReGo, Rewimet und pro Goslar veranstalten am 27.12.2022 von 11 Uhr bis 15 Uhr den „Rückkehrertag Harz“ im Landkreisgebäude des Landkreises Goslar (Klubgartenstr. 6). 35 Unternehmen werden sich an diesem Tag potenziellen Fachkräften präsentieren, die zwar einen Bezug zur Region haben, jedoch bisher nicht hier arbeiten. Das Veranstaltungsformat, das bereits 2018 und 2019 erfolgreich im Landkreis Harz durchgeführt wurde, wird in diesem Jahr in Goslar und in Blankenburg parallel stattfinden.

Ziel ist es, jungen Menschen, die über die Weihnachtsfeiertage ihre Heimat besuchen, neue Perspektiven zu bieten. Am 27.12. können sie sich über die attraktiven privaten und öffentlichen Arbeitgeber und vakanten Arbeitsplätze in unserer Region informieren. Mit Bannern, Plakaten und Social Media Aktivitäten wird derzeit auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht.

Großeltern, Eltern und Freunde dienen dabei als Multiplikatoren, um Rückkehrer, Auspendler, Zuzug-Interessierte und Absolventen von Schulen, Hochschulen der Region und im Besonderen von der TU Clausthal zu erreichen.

Das Orga-Team befindet sich in der finalen Planungsphase. Für kurzentschlossene Unternehmen stehen noch wenige Ausstellungsplätze zur Verfügung. Kosten ab 300 Euro. Weitere Informationen zum Rückkehrertag sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter www.rueckkehrertag-harz.de.

Ansprechpartnerin bei der WiReGo
Katrin Fiedler, Tel.: 05321/76 702
katrin.fiedler@wirego.de

Mehr als 300 Besucher machten das Wirtschaftsforum Harz in Goslar zum Erfolg - WiReGo erstmals Partner der Veranstaltung

Zum siebten Mal, doch erstmals in der Kaiserpfalz in Goslar, fand das Wirtschaftsforum Harz statt. Auf Initiative der IHK Magdeburg/ Geschäftsstelle Harz präsentierten sich rund 40 Unternehmen einem ausgewählten Publikum aus Wirtschaft und Politik. Zudem stand an diesem Abend auch ein Blick in die Zukunft auf dem Programm. Die Hamburger Trendforscherin und Autorin Birgit Gebhardt zeichnete in ihrem Vortrag vor mehr als 300 Gästen ein Bild zukünftiger Arbeitsplätze: Erlebniswelten statt Büroalltag, flexibles Arbeiten von zuhause statt feste Präsenzzeiten, Arbeitsplätze als Raum für Begegnungen, Ideen und Inspirationen.

Die WiReGo war erstmals Partner des Wirtschaftsforums. Die Veranstaltung zeichnete sich durch eine sehr kommunikative Atmosphäre und einer sehr hohen Dichte an spannenden Gesprächspartnern aus. Sowohl Besucher als auch beteiligte Unternehmen konnten an diesem Abend wertvolle Kontakte knüpfen.

Ansprechpartner bei der WiReGo:
Dr. Jörg Aßmann, Tel. 05321/76 700
joerg.assmann@wirego.de

EXPO REAL 2022
Wirtschaftsregion Goslar auf Investorensuche in München

Mehr als 20.000 Besucher aus der ganzen Welt besuchten vom 4. bis 6. Oktober die EXPO REAL in München, Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Zu den über 1.000 Ausstellern aus 29 Ländern zählte in diesem Jahr auch wieder die Wirtschaftsregion Goslar, die am Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen vertreten war. „Trotz der aktuell unsicheren Zukunftsprognosen konnten wir intensive Gespräche mit ernsthaften Interessenten führen“, berichtet Dr. Jörg Aßmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo). Ziel der Präsentation war es, die Wirtschaftsregion Goslar als attraktiven Wirtschaftsstandort bekannter zu machen und  vakante Gewerbeflächen und -objekte zu vermarkten.

Wie in den Vorjahren auch, waren die Junicke & Co. GmbH & Co. KG, die Erbprinzentanne GmbH, die Städte Seesen, Bad Harzburg, Goslar, der Landkreis Goslar, die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine sowie die Bankenarbeitsgemeinschaft der Volksbanken im und am Harz mit vor Ort vertreten. Als neue Partner folgten die Stadt Braunlage, die Grillo Zinkoxid GmbH und die IVH Industriepark und Verwertungszentrum Harz GmbH der Einladung nach München. Zusätzlich haben die Stadt Langelsheim und die Ingenieurgesellschaft Meinhard Fulst den Messeauftritt Wirtschaftsregion Goslar als ideelle Partner unterstützt.

„Auch in diesem Jahr konnten wir dank unserer Partner die Branchenvielfalt und die Potenziale des Wirtschaftsstandortes Landkreis Goslar bestens präsentieren“, freut sich Dr. Jörg Aßmann über die sehr gute Resonanz. Mit bewährter Unterstützung eines externen Dienstleisters wurden zahlreiche Gespräche mit potenziellen Investoren und Entwicklern bereits im Vorfeld angebahnt. „Die Nachbereitung der Gespräche ist bereits erfolgt. Nun hoffen wir auf Kontakte bei uns vor Ort und erfolgreiche Verhandlungen“, so Aßmann.

Ansprechpartner bei der WiReGo:
Dr. Jörg Aßmann, Tel. 05321/76 700
joerg.assmann@wirego.de

Unternehmergespräch ENERGIE am 24. November
Einsparpotenziale für Betriebe

Die aktuelle Energiekrise kann für Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Bedrohung werden. Der Kostenfaktor Energie ist bereits viele Jahre Thema neuester Entwicklungen und Optimierungen in den Betrieben. Beim letzten sehr gut besuchten (virtuellem) „Unternehmergespräch ENERGIE“ am 24. November standen Möglichkeiten auch für eine kurzfristige Steigerung der Energieeffizienz zur Diskussion.

Über Vorgehensweise und zu praktischen Beispielen zur Energieeinsparung in der Versorgungstechnik von Unternehmen referierte Prof. Lars Kühl von der Ostfalia. Die Wärmerückgewinnung bei Lüftungsanlagen und die damit verbundenen neuen Technologien mit Betriebs-optimierungen waren Thema eines Kurzvortrags von Joerg Diedenhoefer von der Firma Convekta.. Maik Brinkmann von der SigmaHeat GmbH in Hannover berichtete über die effektive und automatisierte Effizienzkontrolle von Heizzentralen. Die Vorträge sind online im Internet verfügbar:

https://www.est.tu-clausthal.de/veranstaltungen/unternehmergespraech-energie/29092022-mit-wasserstofftechnologien-aus-der-energiekrise-1

Das „Unternehmergespräch ENERGIE“ der Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA), wird in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo), dem Forschungszentrum Energiespeicher-technologie (EST) der TU Clausthal und der Stadt Goslar durchgeführt. Es hat sich zu einer wichtigen Informations- und Austauschplattform für die Akteure der Region etabliert. Der Veranstaltungsort wechselt zwischen interessierten Unternehmen und Einrichtungen der Region. Ziel ist es, stets neueste Informationen zur ressourcenschonenden und wirtschaftlichen Nutzung von Energien zu liefern, über Fördermöglichkeiten zu informieren und den Austausch zwischen Unternehmern der Region zu stärken.

Ansprechpartner bei der WiReGo:
Dr. Daniel Tomowski, Tel.: 05321/76 704
daniel.tomowski@wirego.de

 

 

 

Marketing Club Harz
Neuer Vorstand, Beirat und tolle Veranstaltungen

Für den Marketing Club Harz, dem branchenübergreifenden Entscheidernetzwerk der Region, engagieren sich zahlreiche Mitglieder ehrenamtlich. Wichtigste Aufgabe ist es, jedes Jahr elf Veranstaltungen mit spannenden Themen und eloquenten Referenten auf die Beine zu stellen. Seit diesem Jahr sind Vorstand und Beirat teils neu besetzt. Präsidentin Silke Duda-Koch, Vizepräsidentin Miriam Fuchs, der geschäftsführende Vorstand Marc Philip Hafermalz, die Schatzmeisterin Susanne Bremer sowie Christian Brink, Anette Burgdorf und Sandra Semmler als Beiratsmitglieder haben sich wiederwählen lassen. Zusätzlich verstärkt wird das Team nun durch Sascha Feier und Nadia Wolters, die als Club-Sekretärin nach über 30 Jahren Ira Alt ablöst.

Mitglieder und Marketing-Interessierte sind herzlich eingeladen, an den verschiedenen Veranstaltungen des Clubs teilzunehmen. Mal handelt es sich um informative Vortragsabende zu aktuellen Marketing-Themen, mal um Besuche bei Unternehmen vor Ort mit Blick hinter die Kulissen. In jedem Fall bieten diese Abende beste Gelegenheit, um Geschäftskontakte in der Region zu knüpfen. Gäste zahlen eine geringe Teilnahmegebühr. Aktuelle Informationen über Veranstaltungen und Aktivitäten des Clubs sind unter www.marketingclub-harz.de sowie über den Impuls-Newsletter erhältlich.

Teil des Vorstands (v.l.): Susanne Bremer, Anette Burgdorf, Silke Duda-Koch, Christian Brink, Marc Philip Hafermalz, Nadia Wolters. Es fehlen Miriam Fuchs, Sandra Semmler und Sascha Feier

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2023:

10. Januar 2023, 18:00 Uhr
DIE KLAPPE IM CINEPLEX GOSLAR
Die besten Werbefilme und -kampagnen aus dem Jahr 2022

14. Februar 2023, 18:00 Uhr
NACHTS IM MUSEUM
Führung durch die Sonderausstellung Feuer & Flamme im Goslarer Museum mit anschließendem Impulsvortrag zum Thema Alternative Energiekonzepte

14. März 2023, 18:00 Uhr
GRÜNDUNGSZENTRUM CLAUSTHAL
Attraktive Räumlichkeiten für Start-ups und Unternehmen

18. April 2023, 18:00 Uhr
AKUSTISCH INS HERZ DER KUNDEN
Audio-Branding als Geheimwaffe für grandiose Synergien

 

09. Mai 2023, 18:00 Uhr
MARKETING VOR ORT IM AQUANTIC
Hallenbad, Freibad, Goslar, Vienenburg – die Herausforderung eines städtischen Schwimmparks in Zeiten knapper Ressourcen

13. Juni 2023, 18:00 Uhr
BLINDDATE MIT DER WIRTSCHAFT
Hotellerie trifft Industrie, Einzelhandel trifft Tourismus, Investor trifft Ideengeber – ungewöhnliche Begegnungen als Ideen-Booster

 

Aktuelle Informationen zu allen Veranstaltungen ab Mitte Dezember 2022 unter www.marketingclub-harz.de

Inklusionsprogramm "Budget für Arbeit"

Das Programm „Budget für Arbeit“ wurde in Niedersachsen im Jahr 2008 gemeinsam mit den örtlichen Trägern der Sozialhilfe entwickelt und eingeführt, um eine größere Zahl von Werkstattbeschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Dies ist ein wichtiger Schritt für Teilhabe und Inklusion. Zugleich gewinnen Unternehmen zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ziel des Instruments „Budget für Arbeit“ ist es, die Beschäftigungschancen von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu erhöhen und die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit zu unterstützen.

Die Förderung umfasst neben einem Lohnkostenzuschuss zum Ausgleich der Leistungsminderung des Beschäftigten (bis zu 75 % des regelmäßig gezahlten Arbeitsentgeltes) auch die Erstattung von zusätzlichen Aufwendungen, die ggf. wegen der Behinderung zur Umgestaltung des Arbeitsplatzes oder zur Anleitung und Begleitung am Arbeitsplatz erforderlich sind, sowie in Härtefällen auch Fahrtkosten zur Arbeitsstelle.

Als Arbeitgeber haben Sie durch das Programm folgende Vorteile: Sie erhalten motivierte und zuverlässige Arbeitskräfte; Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden entlastet; bei allen Fragen im Umfeld der Beschäftigung erhalten Sie kompetente fachliche Begleitung; Sie erhalten eine finanzielle Unterstützung, um Menschen aus Werkstätten zu beschäftigen; als Unternehmer bzw. Unternehmerin zeigen Sie soziale Verantwortungs-bereitschaft.

Die Leistungen aus dem „Budget für Arbeit“ sind von Menschen mit Behinderungen beim Sozialamt zu beantragen. Die Auszahlung des Lohnkostenzuschusses erfolgt direkt an die Arbeitgeberinnen bzw. Arbeitgeber.

Ansprechpartnerin bei der WiReGo:
Bozhena Bachmann, Tel: 05321/76 714
bozhena.bachmann@wirego.de

 

 

Spannende Veranstaltungen für UnternehmerInnen und GründerInnen

Gründungsstammtisch im Kurgastzentrum Braunlage
[ACHTUNG: Veranstaltungsort noch nicht final!]

Der erste Gründungsstammtisch des Jahres ist zugleich eine Ortspremiere: Er findet am Donnerstag den 09.02.2023 im Kurgastzentrum Braunlage statt. Für dieses besondere Event sind die Firmen exAnimo und StrandBerg aus Braunlage eingeladen, jeweils einen kurzen Impulsvortrag zu halten. Es erwartet Sie ein toller Abend mit vielen Gesprächen.

 
Vortrag "Circular Society"

Am Dienstag, den 28.02.2023 möchten wir mit euch im Gründungszentrum Clausthal-Zellerfeld unsere lokalen Ressourcen neu denken: „Circular Society: Möglichkeiten im eigenen Betrieb und Umfeld“ titelt der von Hannes Thies (DiGIT, TU-Clausthal) angebotene Vortrag. Wirtschaftliche Prozesse als Kreislauf zu betrachten ist nicht erst durch die Energiekrise wichtig geworden, auch Recycling und Umweltprozesse profitieren stark von nachhaltigem Handeln. Wir laden Euch ein, die Potentiale in Euren Unternehmen zu entdecken und gemeinsam über die Umsetzung zu diskutieren.

 

Workshop "Stressbewältigung"

Für den 30.03.2023 bieten wir euch einen Workshop zum Thema Stressbewältigung: "Finden Sie noch den Knopf zum Abschalten?" an. Die UGB-Gesundheitsberaterin Frau Claudia Colantoni ist Expertin für Achtsamkeit und weiß, in welche mentalen Fallen vor allem Selbständige tappen, die Schwierigkeiten haben abzuschalten. Wie es doch gelingt richtig abzuschalten und die persönliche „Chillout Zone“ zu finden, dass erfahrt ihr in diesem Workshop. Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

 
Gründungsseminare

Die WiReGo-Veranstaltungsreihe für Existenzgründer*innen und Jungunternehmer*innen, bestehend aus 5 Modulen, wird am 12. Januar 2023 nach einer kurzen Winterpause im Landkreisgebäude in Goslar als Präsenzseminar fortgesetzt.

12.01.2023, 17:00 Uhr - Modul 1: Einstieg in die Gründung
19.01.2023, 17:00 Uhr - Modul 2: Planung einer Gründung I
26.01.2023, 17:00 Uhr - Modul 3: Planung einer Gründung II
02.02.2023, 17:00 Uhr - Modul 4: Realisierung einer Gründung
06.02.2023, 17:00 Uhr - Modul 5: Gründung und Steuern

Die Teilnahme an allen angebotenen Veranstaltungen ist kostenfrei - eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Alle Termine, weitere Informationen und die Anmeldelinks finden Sie im Veranstaltungskalender auf unserer Homepage.

Ansprechpartnerin bei der WiReGo:
Anja Blümel, Tel: 05321/76 703
anja.bluemel@wirego.de

TUniCorn: Ideenwettbewerb der TUC 2023

Am 08. Februar 2023 findet um 16:00 Uhr in der Aula Academica der TU Clausthal die Abschlussveranstaltung des TUniCorn statt! Präsentiert werden die besten acht innovativen Produkt- oder Geschäftsideen sowie Forschungsergebnisse mit Vermarktungspotential. Die Abschlussveranstaltung ist für alle Interessierte offen.

Egal, ob alleine oder als Team: Ideen können von Studierenden, Mitarbeitenden und Alumni der TU Clausthal (bis 5 Jahre nach Abschluss) eingereicht werden.

Im Vorfeld werden die Ideen mit dem Gründungsservice auf ihr Innovations- und Vermarktungspotential hin überprüft. Jede eingereichte Idee erhält ein zusammengefasstes Feedback der Begutachtenden mit individuellen Tipps.

Die besten Ideen werden im Rahmen der feierlichen Abschlussveranstaltung vor Vertreter:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentiert. Die TOP 3 Ideen erhalten ein attraktives Preisgeld.

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Einsendung einer Ideenskizze bis zum 22.01.2023 erforderlich. Nähere Informationen zum Ablauf, zu den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung für die Abschlussveranstaltung finden Sie unter:
https://www.gruendung.tu-clausthal.de/ideenwettbewerb.
Falls Sie Rückfragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Ansprechpartner bei der TU Clausthal:
Simon Wolters, Tel.: 05323/72 7761
simon.wolters@tu-clausthal.de

Personelle Veränderungen im WiReGo-Team

Das Leben ist ein dynamischer Prozess und so sind auch Veränderungen im Team der WiReGo immer wieder mal gegeben. So befinden sich Jean-Marie Jüptner (seit März 2022) und Nicole Fröhlich (seit Juli 2022) in Elternzeit. Lena-Marie Feldgeber, bei der WiReGo u.a. für die LEADER-Geschäftsstelle verantwortlich, hat zum 30.11.2022 nach dreijähriger Teammitgliedschaft zur Stadt Braunschweig gewechselt. Zudem wird Katrin Streich, u.a. zuständig für die Bestandskundenpflege und für die Fördermittelberatung, nach fünf Jahren bei der WiReGo Ende Januar 2023 aussteigen.

Um auch zukünftig das gewohnte Leistungsspektrum der WiReGo aufrecht zu erhalten, wird derzeit nach Nachfolgern für die vakanten Stellen gesucht. Neben der personellen Frage ist jedoch auch die Wirtschaftlichkeit zu beachten, da im kommenden Jahr deutliche Tariferhöhungen zu erwarten sind.  Entsprechend erfolgt die Nachbesetzung mit Augenmaß. Die wesentlichen Aufgaben der WiReGo, die Wirtschaftsregion voranzubringen, Ansiedlungen zu fördern, Unternehmen vor Ort in Wirtschaftsfragen zu unterstützen und Gründungen zu beraten, werden auch zukünftig in gewohnter Qualität abgedeckt.

Ansprechpartner bei der WiReGo:
Dr. Jörg Aßmann, Tel.: 05321/76 700
joerg.assmann@wirego.de

Die WiReGo wünscht allen frohe Weihnachten

Auch dieses Jahr blicken wir zurück auf eine wirtschaftlich herausfordernde Zeit. Die Ausläufer der Corona-Pandemie beschäftigen uns ebenso wie die kriegerische Auseinandersetzung in der Ukraine und die damit verbundene Energiekrise. All dies schmälert sicherlich unsere Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest.  Zwar konnten wir als WiReGo mit der Fertigstellung des Gründungszentrums Clausthal-Zellerfeld einen großen Erfolg verbuchen, doch unsere Möglichkeiten hier vor Ort, unsere Unternehmen im Hinblick auf die immensen Herausforderungen zu unterstützen, sind zweifelsohne begrenzt.

Was wir in dieser Zeit jedoch als sehr positiv wahrnehmen, ist der Zusammenhalt der lokalen Unternehmen untereinander. Der Austausch, den wir auf Stammtischen oder bei Firmenbesuchen erleben, ist intensiver geworden als er das vor dieser nunmehr drei Jahre andauernden Corona- und Wirtschaftskrise war. Die Kooperationen, die nun entstehen, sind sicher ein guter Grundstein für eine unsere Region stärker und zukunftsfähiger machende Wirtschaft.

Deshalb möchten wir uns bei Ihnen recht herzlich für das uns entgegen gebrachte Vertrauen, die vielen wertvollen Kontakte und die große Unterstützung bedanken. Ohne unsere vielen Partner, mit denen wir gerne und intensiv zusammenarbeiten, hätten wir das diesjährige Aufgaben- und Arbeitspensum sicher nicht geschafft.

Das Team der WiReGo wünscht Ihnen und Ihren Liebsten eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein erfolgreiches und hoffentlich wieder friedlicheres Jahr 2023.

Info-Brief Anmeldung

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

Zurück